Home Gutachter Referent Publizist Artikel/Essays Fathima e.V. Kontakt/Impressum

Ich stelle hier einige meiner Artikel aus, in denen ich Erfahrungen und Auseinandersetzung mit dem Leben in Afrika (und inzwischen Haiti) in über 20 Jahren zum Ausdruck bringe.
Bei meinen letzten Aufenthalten in Burkina Faso führte ich Interviews zu Pressefreiheit und Korruption in Burkina Faso. Ein Interview führte ich mit dem Griot und Filmemacher Dani Kouyaté in Köln.
In Verbindung mit meiner Arbeit bei FATHIMA e.V. produzierte ich einen Film zur schwierigen Situation von Mädchen aus der Region Sourou in Burkina Faso.
Alle Urheberrechte liegen bei mir.

Versteckte Sklaverei  -  Film 35 Min

Versteckte Sklaverei ist ein Film, in dem die Gefahren dokumentiert werden, in die sich Mädchen ab 11 Jahren aus ländlicher Gegend bei der Suche nach einem Job in den Städten begeben. Es kommen einige Akteure zu Wort, die über die Situation berichten. Die politischen und gesellschaftlichen Hintergründe werden dabei ausgeleuchtet, insbesondere die Folgen der Emanzipation der Frau während der Zeit der Revolution unter Thomas Sankara. Eine Betroffene schildert ihre persönlichen Erlebnisse.

Mitwirkende: Katrin Rohde, Moustapha Thiombiano, Denis Zerbo, Augustin Drabo, Awa Drabo, Fatimata Zerbo, Kônlêkoûn, Nähschülerinnen aus Kassan

Als DVD zu bestellen unter mail@fathima-ev.org

Interview mit Dani Kouyaté, Griot und Filmemacher aus Burkina Faso, September 2014        

Monsieur Kouyaté, in der Einleitung des Begleitheftes zum Festival zitieren Sie Thomas Sankara mit den Worten: "Burkina Faso ist eine große kulturelle Kraft."...   >> mehr

Scherzverwandtschaften-
Humor als Friedenspolitik in Afrika

Vielen Besuchern in Westafrika fällt die Heiterkeit der Menschen auf. Gespräche, Gesten, alles wird in Scherzform gekleidet. Die Menschen ziehen sich gegenseitig auf, erkundigen sich nach „meinen Sklaven“, wenn sie von ihrem Schwager reden...
>> mehr

Yamaha Dame -
Ein Moped befreite die Frau in Ouagadougou

Schauen wir uns die Strassen in Ouagadougou an, so scheint die Annahme, Afrikaner seien Kollektivisten, ein für allemal widerlegt. Nicht in Bussen, Bahnen oder Metros bewegen sich die Ouagalesen gemeinschaftlich von Quartier zu Quartier, nein, höchst individuell auf motorisierten Zweirädern.

>> mehr

Interview mit Abdoulaye Diallo, Geschäftsführer des Centre National de Presse Norbert

Zongo in Ouagadougou über Pressefreiheit und Justiz (Februar 2013)

Abdoulaye Diallo äussert sich zufrieden über Pressefreiheit und Medienpluralismus,  sieht die Freiheit von Journalisten aber durch Gesetzeslücken bedroht. Ein Hauptproblem des Landes sei die Schwäche der Justiz.  

Zum  >> Interview

Das System Compaoré - Eine Analyse der Grundlagen burkinischer Politik bis Oktober 2014

In 27-jähriger Herrschaft festigte Blaise Compaoré als Staatschef von Burkina Faso seine Exekutivgewalt und konnte die Kontrolle über ein weitgespanntes Netz staatlicher und nichtstaatlicher Institutionen gewinnen, die weit über die Exekutive hinausreichte. Er kontrollierte ...         >> mehr

Korruptionsbekämpfung in Burkina Faso: Interview mit Ibrahim Sanogo, Referent von

REN-LAC (Februar 2014)

Das Thema Korruption ist kein Tabu mehr in Burkina Faso. Aber selbst große Fälle von Korruption bleiben meist straffrei.

Zum   >> Interview

Thomas Sankara -
Hommage zum 22.Todestag

Thomas Sankara gehört zu den Menschen, an deren Tod man schwer glauben kann. Auch nach 22 Jahren ist es für viele unvorstellbar, dass er nicht mehr lebt. Es ist, als ob er seinen Tod wie eines seiner Täuschungsmanöver inszeniert hätte ... 
>> mehr

Das größte Problem Haitis ist, dass man es nicht nennen kann                                                                                Haiti im April 2010

Zelte, Helikopter und Militärflugzeuge waren das erste, was ich wahrnahm, bevor ich durch die Ankunftshalle des Flughafens schritt, deren Wände mit tiefen Rissen durchpflügt waren,  als wollten sie ...   >> mehr

Zur Galerie  Leben nach dem Beben, 9 Streiflichter>>